Teil 1 - B239n um Lage

Der 1. Teil des Bauvorhabens wird laut StrassenNRW als nächster in die Planfeststellung gehen.

"Im In Abstimmungen mit dem BMV anlässlich einer Bereisung am 14.05.2009 und in der Bund/Land-Quartalsbesprechung am 24.03.2010 wurde entschieden, die optimierte Linie der weiteren Entwurfsbearbeitung zugrunde zu legen. Dabei wurde auch entschieden, dass auf eine erneute Linienbestimmung verzichtet werden kann, da die optimierte Linie weitgehend mit der 1967 bestimmten Linie identisch ist. Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten (stark belastete Knotenpunkte, Kreu-zung von 2 Bundesstraßen und 2 Bahnlinien, geschlossene Bebauung) gibt es zur Reduzierung der Verkehrsbelastung in der OD Lage keine Alternative als eine Neutrassierung der B239."

"Im Bereich des Ortsteils Lage-Waddenhausen wird eine ortsnähere Linienführung – zum Teil in Parallellage zur vorh. B 239 – erforderlich, um eine Querung des in diesem Bereich als Naturschutzgebiet ausgewiesenen Werretals und der umgebenden Waldbereiche zu vermeiden. Auch im Bereich des NSG „Stadenhauser Mergelkuhle“ wurde die hier zu betrachtende Linie geringfügig optimiert."

"Die Belastungen führen in keinem Fall zu signifikanten nachteiligen Wirkungen."

Quelle: http://www.bvwp-projekte.de/strasse/B239-G20-NW-T1-NW/B239-G20-NW-T1-NW.html